Rufen Sie uns an:
+49 69 7520069-0

News

Der Beratungsprozess

Ausgangspunkt jeder professionellen Anlageberatung und Vermögensverwaltung ist es, die grundsätzlichen Erwartungen, Ziele und Bedürfnisse des Anlegers zu klären.

Da jeder von uns ein Individuum ist, kann diese Klärung nur auf die Person zugeschnitten sein, die Inhaber des Vermögens ist. Keine Situation gleicht einer anderen. Jede Veränderung in unserem Leben bewirkt als mögliche Konsequenz auch eine Änderung unseres Anlageverhaltens. Beratung ist nicht die Einmalaufnahme einer Situation. Sie ist vielmehr ein sich ständig verändernder Prozess, der von allen Beteiligten Disziplin und Ehrlichkeit verlangt.

Aus den grundsätzlichen Gesprächen mit unseren Kunden entsteht Transparenz. Diese ist unerlässlich, da wir neben objektiven Kriterien auch emotionale Aspekte herausarbeiten müssen, über die sich Vermögensträger hin und wieder selbst nicht im Klaren sind. Beispielhaft genannt sind die Fragen nach Risikobereitschaft und Risikofähigkeit.

Am Ende der gemeinsamen Arbeit steht ein individuelles, auf den Kunden zugeschnittenes Anlagekonzept. Dieses beinhaltet den Fahrplan in die Zukunft. Wir wissen nun, an welchen Prioritäten wir zuerst arbeiten müssen und was noch etwas Zeit hat, um verändert zu werden. Die Anpassung der „Ist-Struktur“ des Vermögens in eine neue und vorteilhaftere Aufteilung der Vermögenswerte ist ein Prozess, der immer auch in die wirtschaftliche, politische und aktuelle Situation eingebettet ist.

Alle Untersuchungen zeigen, dass das Erreichen der Ziele einer Vermögensanlage zu über 80 % davon abhängig ist, diesen Beratungsprozess diszipliniert und systematisch durchzuführen.